SPIRITUS VIVIFICAT

Das Schulmotto des Schuljahres 2011/12 "SPIRITUS VIVIFICAT" (Der Geist macht lebendig) stand im Mittelpunkt des Festgottesdienstes, der von Bischof Manfred Scheuer gemeinsam mit Schulamtsleiter Josef Stock und Schulseelsorger Hanspeter Schiestl zelebriert und mit der Aufführung der "ERDWÄRTSMESSE" des Innsbrucker Komponisten Peter Jan Marthé feierlich gestaltet wurde.

056

Der Schulchor wurde von Gästen - Eltern von SchülerInnen, LehrerInnen und Freunden des Paulinums -, einem Bläserquartett und Prof. Franz Moltrer an der Orgel unterstützt. Die musikalische Gesamtleitung lag bei Prof. Patricia Klemm.

Den Gemeindegesang dirigierte Prof. Anna Bergmann.

Die Predigt des Bischofs drehte sich um die zentrale Frage: "Wer bin ich - und wenn ja wie viele?".

Unter Mitwirkung der ReligionslehrerInnen - Prof. Elmar Fiechter-Alber, Fachinspektor Prof. Gottfried Leitner, Prof. Thomas Fankhauser und Prof. Monika Bachlechner-Kraler erfolgte die Vorbereitung der SchülerInnen auf den Gottesdienst. Die verbindende Funktion von Sprache machten die SchülerInnen - passend zum Pfingstfest - zum Thema.

In den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Schwedisch, Ungarisch, Rumänisch, Chinesisch, Holländisch, Serbo-Kroatisch, Latein, Griechisch, Zillertalerisch und Hebräisch - Sprachen, die an unserer Schule entweder gesprochen oder unterrichtet werden oder relevant sind, - wurde das Pfingstgeschehen erfahrbar gemacht.

In einem Interview mit dem Tiroler Sonntag (28.9.2008) meinte der Komponist, dass er sich von einem Gottesdienst wünsche, dass er "am Ende anders aus der Kirche hinausgehe, anders höre, anders sehe, anders empfinde".

Links:

http://www.erdwaertsmesse.at/

http://www.erdwaertsmesse.at/Klemm_SiKi_H1_2009_II.pdf

http://www.erdwaertsmesse.at/erdwaertsmesse.pdf

http://www.erdwaertsmesse.at/ewm_Kathpress_Wien.pdf

 

Fünf SchülerInnen wurden bei der anschließenden fünften Verleihung des Pauliner Preises für ihren lebendigen Geist ausgezeichnet.

Der Gewinner des Pauliner Preises 2012 Clemens Steinberger (7A) mit den Nominierten Andrea Egger (7B), Sarah Kreidl (8B), Carina Rützler (8A) und Felix Troger (8A) und mit Bischof Manfred Scheuer, Landesschulinspektor Dr. Thomas Plankensteiner, Dir. Dr. Bernhard Schretter und dem Vertreter der Bank Austria, Dietmar Strasser

Andrea Egger (7B), Sarah Kreidl (8B), Carina Rützler (8A) und Felix Troger (8A) wurden für den mit Euro 1000,- dotierten Preis, der von der Bank Austria zur Verfügung gestellt wird, nominert. Clemens Steinberger (7A) durfte letztendlich die Urkunde aus den Händen von Bischof Manfred Scheuer entgegennehmen. Den Siegerscheck überreichte ihm Dietmar Strasser als Vertreter der Bank Austria.

Geschäftsführer Prof. Erich Thummer sorgte in seiner Präsentation des Preisträgers zunächst für Verwirrung unter den anwesenden Ehrengästen - unter ihnen drei der vier  PreisträgerInnen der vergangenen Jahre (Gregor Zoller (2008), Anna Bichler (2009), Yvonne-Stefanie Moriel (2010) (der Preisträger des letzten Jahres Michael Adamer konnte wegen seines Studiums in Oxford nicht teilnehmen) und den SchülerInnen der vierten bis siebten Klassen, da er erklärte, dass der Preisträger 34 Jahre sei. Die Erklärung folgte aber sofort: Aufgrund der Res Gestae (der Taten) und Leistungen, die der Preisträger vorzuweisen hat, müsse jeder Tag in seinem Leben 48 Stunden statt 24 Stunden haben. Prof. Thummer wies besonders auch auf die sportlichen Erfolge des Preisträgers hin.

Landesschulinspektor Dr. Thomas Plankensteiner ging in seiner Rede auf den Wert des Preises ein und die Gefahr von Rankings, die eigene Leistung durch die Herabwürdigung anderer Leistungen heben zu wollen.

Die Verleihung wurde vom Pauliner Schulorchester unter der Leitung von Prof. Anna Bergmann und Prof. Iris schmied mit dem Te Deum von Marc-Antoine Charpentier und einem Michael-Jackson-Medley musikalisch würdevoll umrahmt.

Link:

Diözese Innsbruck

  • 002
  • 004
  • 005
  • 007
  • 012
  • 014
  • 016
  • 017
  • 019
  • 020
  • 023
  • 025
  • 027
  • 030
  • 032
  • 034
  • 035
  • 036
  • 038
  • 039
  • 040
  • 041
  • 042
  • 044
  • 047
  • 052
  • 056
  • 057
  • 061
  • 062
  • 064
  • 065
  • 067
  • 070
  • 073
  • 074
  • 075
  • 082
  • 083
  • 084
  • 085
  • 088
  • 099
  • 104
  • 112
  • 115
  • 117
  • 118
  • 127
  • 130
  • 133
  • 134
  • 137
  • 139
  • 141
  • 142
  • 143
  • 145
  • 147
  • 148
  • 149
  • 153
  • 154
  • 160
  • 165
  • 168
  • 172
  • 173
  • 176
  • 178
  • 181

Simple Image Gallery Extended