WENN EIN DÜRRER WANDERSTOCK PLÖTZLICH WIEDER BLÄTTER UND BLÜTEN TRÄGT, …

…dann haben wir es möglicherweise mit einer modernen Form der Christophorus-Legende zu tun, wie sie uns beispielsweise die Klasse 4c in der Laudes gezeigt hat. Auf der Suche nach dem wirklichen Sinn des Lebens kommt Christophorus nach Umwegen zu der Einsicht, dass er seine ganze Kraft in den Dienst der hilflosen und schwachen Menschen stellen möchte. Er trägt Menschen von einer Seite des Flusses auf die andere.

Christophorus Rieder
Durch mitmenschliche Solidarität gelingt es auch heute, dass jene Menschen, die auf ihrem Weg auf unüberwindbare Hindernisse stoßen und keinen Schritt mehr gehen können, neue Zuversicht schöpfen. Für Schülerinnen und Schüler des Paulinums kann der tägliche Blick auf das Bild des Christophorus im Stiegenhaus die Erinnerung wach rufen, dass immer dann, wenn wir verzweifelt sind und nicht mehr weiter wissen, Menschen und Familienangehörige da sind, die uns über „unseren reißenden Fluss“ tragen. Das Zerbrechliche und Ausgetrocknete in uns treibt dann grüne Blätter und duftende Blüten.

 

  • Christophorus_Rieder
  • IMG_6710
  • IMG_6711
  • IMG_6712
  • IMG_6713
  • IMG_6714
  • IMG_6715
  • IMG_6716
  • IMG_6717
  • IMG_6719
  • IMG_6720
  • IMG_6721
  • IMG_6722
  • IMG_6723
  • IMG_6724
  • IMG_6726
  • IMG_6729
  • IMG_6730

Simple Image Gallery Extended