Redewettbewerb der Oberstufe

Wie jedes Jahr bekamen zahlreiche Siebtklässler/innen auch heuer wieder die Chance, ihre Meinung in Form von Reden und „Sprachrohren“ zu äußern. Nach den Klassenausscheidungen bildete die Schulausscheidung die letzte „Hürde“ vor dem öffentlichen Bewerb: Zwei von einer Jury ausgewählte Darbietungen jeder Kategorie (klassische Rede, Spontanrede, Neues Sprachrohr) dürfen im April am Bezirksbewerb teilnehmen. Mit ihren klassischen Reden qualifizierten sich Valentina Leitinger und Julia Thaler für die nächste Ebene, in der Kategorie Spontanrede kamen Rafael Ager und Lukas Tschuggnall weiter, Platz eins beim Neuen Sprachrohr belegten Theresa Arnold, Katherina Fiegl und Sebastian Unterlechner vor Elisabeth Swarovski und Teresa Vesely.

Den Anfang der vom Moderatorenteam Carina Prem und Lea Schwaiger begleiteten und von der Schulband Soundcloud (Stefan Gabriel, Lena Holzer, Lea Klemm, Loris Lang) musikalisch umrahmten Veranstaltung bildete Theresa Arnolds, Katherina Fiegls und Sebastian Unterlechners schauspielerische Darbietung zum Thema „Gruppenzwang“. Es folgte Anna-Maria Kohlbachers emotionale Rede über die Existenz Jesu. Julia Thaler versuchte im Anschluss daran, das Publikum von der Bedeutung der Diskussion zu überzeugen. In seiner Spontanrede sprach sich Rafael Ager für ein Rauchverbot in der Gastronomie aus, Hannah Raggl wies in ihrer Darbietung danach darauf hin, dass es gefährlich sei, „normal“ zu sein, bevor sich die Jury ein erstes Mal zur Beratung zusammensetzte und die Schulband die Pause nützte, um ein Lied zum Besten zu geben.

Der Redewettbewerb setzte mit dem Neuen Sprachrohr von Elisabeth Swarovski und Teresa Vesely zum Thema „Konkurrenzkampt“ fort. Als nächste Rednerin schritt Valentina Leitinger zum Pult. Sie sprach über die philosophische Bedeutung der Zeit. Lukas Tschuggnall, der zweite Spontanredner, versuchte dann seine Zuhörerinnen und Zuhörer davon zu überzeugen, dass Bewegung – gerade in der Schule – sehr wichtig sei. Anna-Maria Wallners klassische Rede trug den Titel „Gemeinsam einsam“ – sie appellierte an ihre Hörerschaft, an andere zu denken; den Abschluss bildete Anna Gmeiners Beitrag, in dem sie über die Kraft der Begeisterung sprach.

Wir gratulieren allen Rednerinnen und Rednern für ihren Mut und ihre eindrucksvollen Darbietungen!

 

  • IMG_2910
  • IMG_2911
  • IMG_2912
  • IMG_2913
  • IMG_2914
  • IMG_2917
  • IMG_2919
  • IMG_2920
  • IMG_2922
  • IMG_2923
  • IMG_2924
  • IMG_2925
  • IMG_2926
  • IMG_2927
  • IMG_2929
  • IMG_2930
  • IMG_2931
  • IMG_2932
  • IMG_2933
  • IMG_2936
  • IMG_2937
  • IMG_2939
  • IMG_2941
  • IMG_2942
  • IMG_2943
  • IMG_2944
  • IMG_2945
  • IMG_2946
  • IMG_2948
  • IMG_2950
  • IMG_2951
  • IMG_2952
  • IMG_2954
  • IMG_2956
  • IMG_2957
  • IMG_2958
  • IMG_2959
  • IMG_2961
  • IMG_2962
  • IMG_2963
  • IMG_2964
  • IMG_2965
  • IMG_2970
  • IMG_2971
  • IMG_2972
  • IMG_2973
  • IMG_2975
  • IMG_2976
  • IMG_2978
  • IMG_2980
  • IMG_2981
  • IMG_2984
  • IMG_2986
  • IMG_2987
  • IMG_2988
  • IMG_2989

Simple Image Gallery Extended