Bunter Unterstufenredewettbewerb

001

Am 03. März 2017 fanden sich die Schüler/innen der vierten Klassen zum alljährlichen Unterstufenredewettbewerb in der Aula ein. Pauliner Schüler/innen richteten in sieben klassischen Reden, zwei Spontanreden und einem neuen Sprachrohr ihre Botschaften ans Publikum.

Als Erste sprach Anna Tran über Rassismus und über Ausgrenzungen, die sie aufgrund ihrer vietnamesischen Wurzeln in Österreich erfahren musste. Julia Spielmann widmete sich dem Thema „Ist Lesen noch modern?“ und plädierte dafür, dass Jugendliche öfter ein Buch oder einen E-Book-Reader zur Hand nehmen. Florian Vesely trat in seiner Spontanrede zu „Bewegungsangebote in der Schule“ für eine sportliche Pause und mehr Turnstunden ein. Im Anschluss daran gab Simon Erler zu bedenken, dass die Waffengesetze in einzelnen US-Bundesstaaten einer strengeren Regulierung unterworfen sein sollten. Johannes Wetscher warnte schließlich vor Spielsucht. In Form eines neuen Sprachrohrs zeigten Magdalena Hochenwarter, Rebekka Kuppelwieser und Hannah Mühlegger auf, mit welchen schwierigen Fragen Dementkranke sowie deren Angehörigen konfrontiert werden. In einer spannenden Rede nahm sich Anna Sophia Tschuggnall der Fragen an, ob es den Begriff der „Normalität“ gibt und was denn als „normal“ zu bezeichnen sei. Elias Wasserer, der zweite Spontanredner, setzte sich im Anschluss daran mit dem Ausbau von Schigebieten und der damit verbundenen Umweltzerstörung auseinander. „Schuluniformen“ lautete das Thema, über das sich Magdalena Misslinger im Vorfeld Gedanken gemacht hatte und über das sie als vorletzte Rednerin sprach. Den Schluss bildete Eva Judmaier: Sie versuchte ihre Zuhörerinnen und Zuhörer davon zu überzeugen, dass sie sich vor Manipulation schützen sollten.

Eva Judmaier setzte sich in der Kategorie „klassische Rede“ durch. Den zweiten Platz erreichte Anna Sophia Tschuggnall, dicht gefolgt von Anna Tran. In der Kategorie „neues Sprachrohr“ war nur ein Team angetreten, das sich somit automatisch für den Bezirksredewettbewerb qualifizierte. Florian Vesely wurde von der Jury als Sieger im Bereich „Spontanrede“ auserkoren.

Gratulation an die Gewinner des Wettbewerbs!

Herzlicher Dank gilt den Mitgliedern der Jury, dem Direktor sowie dem Land Tirol – Abteilung Gesellschaft und Arbeit.

  • 001
  • K800_IMG_7386
  • K800_IMG_7387
  • K800_IMG_7389
  • K800_IMG_7390
  • K800_IMG_7391
  • K800_IMG_7393
  • K800_IMG_7394
  • K800_IMG_7395
  • K800_IMG_7397
  • K800_IMG_7400
  • K800_IMG_7401
  • K800_IMG_7402
  • K800_IMG_7403
  • K800_IMG_7405
  • K800_IMG_7406
  • K800_IMG_7407
  • K800_IMG_7409
  • K800_IMG_7414
  • K800_IMG_7415
  • K800_IMG_7416
  • K800_IMG_7420
  • K800_IMG_7454
  • K800_IMG_7466
  • K800_IMG_7467
  • K800_IMG_7469
  • K800_IMG_7474
  • K800_IMG_7475
  • K800_IMG_7476
  • K800_IMG_7477
  • K800_IMG_7481
  • K800_IMG_7483
  • K800_IMG_7488
  • K800_IMG_7491
  • K800_IMG_7492
  • K800_IMG_7493
  • K800_IMG_7497
  • K800_IMG_7498
  • K800_IMG_7499
  • K800_IMG_7500
  • K800_IMG_7501
  • K800_IMG_7502
  • K800_IMG_7503
  • K800_IMG_7504
  • K800_IMG_7506
  • K800_IMG_7507
  • K800_IMG_7511
  • K800_IMG_7512
  • K800_IMG_7515
  • K800_IMG_7521
  • K800_IMG_7522
  • K800_IMG_7526
  • K800_IMG_7527
  • K800_IMG_7528
  • K800_IMG_7529
  • K800_IMG_7531
  • K800_IMG_7534
  • K800_IMG_7538
  • K800_IMG_7541
  • K800_IMG_7542
  • K800_IMG_7545
  • K800_IMG_7551
  • K800_IMG_7555
  • K800_IMG_7559
  • K800_IMG_7560
  • K800_IMG_7563
  • K800_IMG_7570
  • K800_IMG_7572
  • K800_IMG_7581
  • K800_IMG_7582
  • K800_IMG_7587
  • K800_IMG_7588
  • K800_IMG_7592
  • K800_IMG_7595
  • K800_IMG_7596
  • K800_IMG_7674
  • K800_IMG_7704
  • K800_IMG_7707

Simple Image Gallery Extended