Veranstaltungstipp: Jeunesse - Christoph Sietzen

20190405 001

»Singende Beats«: Multipercussionist Christoph Sietzen, Rising Star der internationalen Musikszene, im Jeunesse Konzert in Schwaz

05.04.2019 | Freitag | 20.00 | Schwaz | Bischöfliches Gymnasium Paulinum | AULA

Ivan Boumans Variationen über ein spanisches Volkslied
Iannis Xenakis Rebond b für Schlagwerk solo
Arvo Pärt Für Anna Maria (2006) | Variationen zur Gesundung von Arinuschka (Bearbeitungen: Ch. Sietzen)
Astor Piazzolla Romántico (Cinco Piezas, Bearbeitung für Marimba von Christoph Sietzen)
Johann Sebastian Bach aus Suite e-Moll BWV 996
Christoph Sietzen Snare Drum Improvisation
sowie Werke von Isaac Albéniz, Francisco Tárrega, Muramatsu Takatsugu, Guillo Espel u. v. m.

& 19.00 | Bischöfliches Gymnasium Paulinum Schwaz | Start up! – Vorkonzert mit schlagART Preisträger des Bundeswettbewerbs prima la musica 2018
Felix Burtscher, Steven Moser, Schlagwerk

Wenn Christoph Sietzen mit Marimba, Trommeln und Gongs die Konzertsäle durchpulst, bringt er – wie diesmal im Jeunesse Konzert in Schwaz (5. April) – Meisterwerke von Johann Sebastian Bach und Iannis Xenakis, Tangos von Astor Piazzolla wie auch zeitgenössische Beats so richtig zum Swingen. »Dieser junge Mann beherrscht die seltene Kunst, auf seinem Schlagwerk zu singen«, schrieb das »Rondo Magazin« über den in Salzburg geborenen Luxemburger. Nach Studien bei Martin Grubinger sen. und an der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz debütierte der begeisternde Multipercussionist mit 12 Jahren bei den Salzburger Festspielen. Jüngst wurde Sietzen mit dem ICMA (International Classical Music Awards) Young Artist Award 2018 ausgezeichnet. In der Saison 2017/2018 gastierte er als »Rising Star« der European Concert Hall Organisation (ECHO) in den berühmtesten Konzerthäusern Europas. Jetzt ist Christoph Sietzen solistisch für die Jeunesse in ganz Österreich on Tour und hat faszinierende Rhythmen, u. a. aus Spanien und Südamerika, mit im Gepäck.

Alle sieben Stationen seiner Konzerttournee werden von Start-up!-Vorkonzerten mit Preisträgern des Bundeswettbewerbes prima la musica 2018 in der Kategorie Schlagwerk begleitet – eine Premiere in diesem seit dieser Saison österreichweit stattfindenden Jeunesse-Format zur Förderung musikalischer Talente der (über)nächsten Generation. In Schwaz heißt es »Bühne frei!« für das Duo »schlagART«: Die beiden Vorarlberger Schlagwerker Felix Burtscher und Steven Moser gewannen jüngst das Auswahlspiel für »Musica Juventutis « (2020), dem traditionsreichen Wettbewerb zur Förderung junger, hochbegabter Musikerinnen und Musiker aus Österreich.

Infos und Karten: Jeunesse Schwaz │ Tel: +43 5242 643 72 │ E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.jeunesse.at