Veranstaltungstipp: Jeunesse - Sain Mus | Erich Schleyer

Sain Mus, Erich Schleyer

Skurrile Minidramen des großen Humoristen Loriot im neuen Set-up: Erich Schleyer & das Duo Sain Mus mit einer pointierten musikalischen Lesung

22.02.2019 | Freitag | 20.00 | Schwaz | SZentrum

Sain Mus: Clemens Sainitzer, Violoncello | Philipp Erasmus, Gitarre

Erich Schleyer Erzähler

Mit seinen kongenialen Minidramen erkundet Vicco von Bülow alias »Loriot« die ganze Dimension menschlichen Daseins – von Liebesbriefen und Kochrezepten über Szenen einer Ehe und politischen Reden bis zum legendären Opernführer. »Infolge mannigfaltiger Belastung durch Beruf, Familie und Freizeit ist der moderne Mensch kaum mehr imstande, sich auf ein mehrstündiges Bühnenwerk zu konzentrieren«, räsoniert Loriot verschmitzt über seine Bühnenstücke. »Aus diesem Grunde überschreitet so gut wie keines meiner Dramen eine Länge von fünf Minuten. Damit sind sie dem biologischen Rhythmus von Menschen und weißen Mäusen angepasst!«

In ihrem »Loriot«-Abend für die Jeunesse Schwaz präsentieren der beliebte Theater- und Filmschauspieler Erich Schleyer und das charismatisch-experimentelle Duo Sain Mus die besten Stücke des großen Humoristen in einer musikalischen Lesung – theatralisch und klanglich pointiert, skurril und allzumenschlich.

Erich Schleyer wurde in Dresden geboren, besuchte die Theaterhochschule »Hans Ott» Leipzig. Seine Karriere als Schau­spieler begann in der DDR, 1968 flüchtete er in die BRD. Seit über 40 Jahren ist er als Schauspieler tätig. Von der Klassik des Schauspiels auf staatl. Bühnen (Berlin, Düsseldorf, Zürich, Hamburg, München, Wien, u. a. am Theater an der Wien, Schauspielhaus Wien, Burgtheater, Volkstheater, Wiener Volks- und Staatsoper, Theater in der Josefstadt) bis zum Straßentheater und Auftritten in vielen Ländern der Erde, sowie im Zirkus, hat er alles gespielt. Er trat in mehr als 350 Fernseh- und Filmrollen auf und hat auch zahlreiche Dreh- und Kinderbücher geschrieben. www.erich-schleyer.com

Sain Mus. Die zwei Wiener Musiker Clemens Sainitzer und Philipp Erasmus spielen seit 2006 im Duo Sain Mus zusammen – mit Violoncello und Gitarre malen sie individuelle Klangflächen und Soundbilder, welche vor allem durch den eigenwilligen Gebrauch ihrer Instrumente geprägt sind. Ständige Entwicklung und stetes Forschen nach neuen Wegen durch ihre Kompositionen machen jedes Konzert des Duos zu einem Unikat. Bei Sain Mus zählt die Präsenz im Augenblick, um ja alle feinen Musterungen und Farbwechsel der Klangskulpturen zu erhaschen, die die beiden Musiker auf der Bühne kunstvoll erbauen.

Abseits von ausgetretenen Genre-Pfaden spaziert das Duo am schmalen Grad zwischen Wohlklang und Dissonanz, zwischen Struktur und deren Auflösung, um am Ende doch wieder da anzukommen, wo die Reise begann: im Moment, im Wirbelwind des Seins. »Unter den heimischen Bands mit Streicherbeteiligung sind […] Sain Mus die radikalste«, schreibt Klaus Nüchtern im »Falter«. Und Michael Ternai, Music Information Center Austria, schließt sich an: »Musik, der man sich kaum entziehen kann.« http://sainmus.at

Infos und Karten: Jeunesse Schwaz │ Tel: +43 5242 643 72 │ E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.jeunesse.at