Jeunesse-Konzert: vivante

29.10.2015 | Donnerstag | 20.00 | Schwaz | Bischöfliches Gymnasium Paulinum Schwaz | Aula

vivante

Vivante 4c 1 (c) Nurith Wagner-Strauss

Tore Tom Denys & Erik Leidal, Tenor

Christopher Dickie, Theorbe, Barockgitarre

Daniel Pilz, Viola da Gamba | Reinhild Waldek, Barockharfe

Anne Marie Dragosits, Cembalo

»Bella è la Donna mia«

Werke von Claudio Monteverdi, Biagio Marini, Bartolomeo Barbarino, Giovanni Girolamo Kapsperger, Giovanni Paolo Foscarini, Sigismondo D’India, Pietro Andrea Ziani u. a.

Als »echte Entdeckung« bezeichnete »Die Presse« das Ensemble vivante nach dessen Debüt bei den »Resonanzen«, dem renommierten Festival für Alte Musik im Wiener Konzerthaus. Der einzigartige Klang des Ensembles resultiert aus der ungewöhnlichen Besetzung: Zwei Tenöre, der Belgier Tore Tom Denys und der Amerikaner Erik Leidal, werden von vier Instrumentalisten auf Theorbe, Barockgitarre, Gambe, Cembalo und Barockharfe begleitet. In der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts waren nicht nur Sololieder, sondern auch Tenor-Duette sehr beliebt, vereinen sie doch die Ausdrucksmöglichkeiten des expressiven Sologesangs und des mehrstimmigen Vokalsatzes – ein Monolog als inneres Zwiegespräch findet so lebendige Darstellung.

Zum Saisonauftakt der Jeunesse Schwaz präsentieren sich die Musikerinnen und Musiker mit ihrem neuen Programm »Bella è la Donna mia«, das kürzlich beim Label deutsche harmonia mundi/Sony Music auch auf CD erschienen ist: Weltliche Madrigale, tänzerische Villanellen und Canzonetten des italienischen Frühbarocks rund um das zeitlose Thema Liebe, u. a. von Claudio Monteverdi, Sigismondo D’India und Girolamo Kapsperger, stehen dabei am Programm. »Die musikalische Ausdeutung der Worte macht den Mitgliedern von vivante hörbar großen Spaß: Sie verbinden Kunstvolles und Musikantisches, strengen Kontrapunkt und freie Gestaltung. Es wird gepfiffen, geschmachtet und jubiliert.«, zeigt sich das deutsche Kulturradio rbb begeistert.

 

Infos und Karten: Jeunesse Schwaz │ Tel: 05242 643 72 │ E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.jeunesse.at